Korrosion - was hilft wirklich?

Zunächst sollten wir den Begriff Korrosion erläutern. Bei einer Korrosion (corrodere bedeutet zernagen) geht es im technischen Bereich um die Oxidation von Metallen als Folge einer chemischen Reaktion mit Wasser und Sauerstoff. Korrosionen sind die Ursache von erheblichen Materialschäden in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen. Die Verluste in der Bauwirtschaft, im Transportwesen und anderen Sektoren kosten der deutschen Wirtschaft alljährlich viele Milliarden Euro. Dabei sind Unfallschäden und menschliche Verluste, die durch korrodierte Materialien verursacht werden, noch nicht berücksichtigt. Wir brauchen Wasser und Sauerstoff zum Leben. Darum kann es keinen absoluten Korrosionsschutz geben.

Alle Mittel, Verfahren und Materialien, die zum Schutz vor Korrosionen angewandt werden, verlangsamen den Zerfallsprozess der Metalle und verlängern lediglich die Lebensdauer von Gebäuden, Fahrzeugen, Maschinen, Werkzeugen und Ausrüstungen.

Korrosion an Gießkanne
Mit dem Ferrocon Rostumwandler eine Korrosion stoppen

Schutz vor Korrosionen

Unter Korrosionsschutz versteht man alle Verfahren und Mittel, die den Oxidationsprozess aufhalten und zeitweilig stoppen. Sie unterbinden den Kontakt der Metalle mit Sauerstoff, Kohlendioxid und Wasser. Die Metalloberflächen werden durch das Auftragen von Farben, Lacken und Coatings „abgedichtet“. Die dafür verwendeten Stoffe können selbst nicht korrodieren. Leider bieten alle Rostschutzmaßnahmen keinen hundertprozentigen Wirkungsgrad. Durch Umwelteinflüsse und mechanische Beschädigungen lösen sich die Beschichtungen und die Metalloberflächen kommen mit Wasser und Sauerstoff in Kontakt.

Korrosionen mit einem Rostumwandler stoppen

Wie kann der zerstörerische Prozess ausgehalten werden? Sogenannte Roststopper & Rostumwandler sind in der Lage, den auf den Stahloberflächen haftenden Rost in eine stabile Phosphatschicht umzuwandeln. Diese undurchlässige Phosphatverbindung ist für flüssige und gasförmige Stoffe schwer passierbar. Dadurch werden dem Korrosionsprozess die notwendigen chemischen Elemente entzogen. Die Oxidation der Metalle wird letztendlich gestoppt.

Korrosionsschutz mit Ferrocon

Auch daheim spielt das Thema Korrosion eine wichtige Rolle, denn die Oberflächen von vielen Gegenständen und Einrichtungen sind aus Stahl.

Ferrocon ist ein Rostumwandler, den Sie im eigenen Haushalt anwenden können. Für Korrosionen an Werkzeugen, Zäunen, Garten- und Garagentoren aus Stahl eignet sich dieser Rostumwandler. Verwenden Sie Ferrocon, wenn Sie Korrosionen langfristig stoppen wollen und eine Primerwirkung erreichen möchten. Vorteilhaft ist, wenn Sie die behandelten Stellen mit Lacken und Farben überstreichen.

Ferrocon kann als normaler Rostentferner eingesetzt werden. In diesem Fall muss das Mittel vor dem Antrocknen gründlich abgespült und abgetrocknet werden. Tragen Sie Ferrocon auf, warten Sie, bis die chemische Reaktion beendet ist (ca. 30 / 60 Sek.) und spülen Sie dann mit Wasser ab. Damit kann sich die Phosphatbeschichtung nicht ausbilden und der für Metalloberflächen typische Glanz wird sichtbar. Wenn Sie Ferrocon als Rostentferner anwenden, können Sie nicht von dem langfristigen Rostschutz profitieren.

Einfache Anwendung: mit Pinsel, Niederdrucksprühgerät auftragen oder als Tauchbad verwenden
Sparsamer Verbrauch: 1 Liter reicht aus für 8 m2
Erhältlich in  0,5 / 1 / 2,5 / 5 / 10 / 25 Liter-Gebinden.

Ferrocon für Rostumwandlung
Ferrocon Rostumwandler gegen Korrosion