Salzausblühungen entfernen

Als Salzausblühung bezeichnet man die feinen Salzkristalle, die über die Kapillaren an die Oberfläche des Baustoffs transportiert werden. Es handelt sich dabei um einen bauphysikalischen Vorgang. Nach dem Verdunsten der salzhaltigen Feuchtigkeit bleiben auf Beton- und Klinkerfassaden von Gebäuden die Salze zurück. Ausblühungen im Keller werden häufig durch Bodenfeuchte verursacht.

Je nach Baustoffart unterscheiden sich auch die ausgeblühten bauschädlichen Salze. Aus der Luft stammen Nitrate und aus Baustoffen können Karbonate und Sulfate austreten. Ausblühungen verursachen unschöne weiße Flecken auf den Fassaden, Mauern, Wänden und Fußböden aus Beton, Putz, Naturstein, Backstein und Klinker. Sie sind auch optisch sehr störend und haften bemerkenswert gut.

Ursache der Ausblühung entdecken

Grundsätzlich gilt: Vor dem Entfernen muss eine Durchfeuchtung des jeweiligen Baustoffs unterbunden werden, denn nur wo Nässe ist, können Salze durch den Baustoff transportiert werden. Analysieren Sie die Ursachen! Verhindern Sie, dass weiterhin salzhaltige Flüssigkeiten an die Oberfläche der Baustoffe treten können und sich erneut Salzkristalle bilden. Ausblühungen sind Bauschäden, die das Baumaterial im ungünstigsten Fall zersetzen können.

Wie Sie mit Ecocal die Salzausblühungen entfernen

Die meisten Ausblühungen sind harmlos, weil nur eine kurzzeitige Durchfeuchtung des Mauerwerks stattgefunden hat oder ganz beseitigt werden konnte.

Zum Entfernen der zurückgebliebenen Ausblühungen werden häufig säurehaltige Hausmittelchen verwendet, die meistens einen unzureichenden Erfolg erzielen und Schäden verursachen können.

Ecocal ist ein professioneller Kalklöser, mit dem sich die abgesetzten Salzflecken zuverlässig lösen und entfernen lassen.

Arbeitsschritte zum Entfernen der Salzausblühungen:

  1. Bei Bedarf muss die Oberfläche fettfrei gemacht werden.
  2. Probieren Sie die Verträglichkeit an einer unauffälligen Stelle.
  3. Beim Reinigen einer großen Fläche empfiehlt es sich, eine Unterteilung in einzelne Felder vorzunehmen.
  4. Ecocal lässt sich am besten mit einem Pinsel oder Quast auftragen, dabei sollte von unten nach oben gestrichen werden.
  5. Die Einwirkzeit dauert, bis die Schaumbildung nachlässt.
  6. Anschließend die behandelte Fläche gründlich und mit viel Wasser (Gartenschlauch oder Hochdruckreiniger) abspülen.
  7. Bei hartnäckigen Flecken können Sie die Behandlung je nach Stärke der Ausblühung 1 bis 3 Mal wiederholen, bis die Salzablagerungen vollständig entfernt sind.
  8. Wiederholen Sie die Anwendung, wenn sich die Ausblühungen erneut zeigen.

Werkzeuge & Material

  • Quast oder Pinsel
    Ecocal lässt sich am besten mit einem Quast auftragen.
  • Schutzkleidung und Handschuhe
    Tragen Sie Arbeitskleidung und eine Schutzbrille. Wegen der alkalischen (entfettenden) Eigenschaften von Ecocal sollten Sie Gummihandschuhe überstreifen.

Ecocal gegen Salzausblühungen

  • Sehr sparsam in der Anwendung: 1 Liter reicht für 8 m2.
  • Erhältlich in 0,5 / 1 / 2,5 / 5 / 10 / 25 Liter-Gebinden