Wasserbecken aus WU Beton

Möchten Sie in Ihrem Garten ein kleines Wasserbecken aus WU Beton bauen? Vielleicht mit einer Springbrunnenanlage oder zum Abkühlen der Füße?
In jedem Fall profitieren Gärten in vielerlei Hinsicht von Wasserbecken. Sie sind etwas Besonderes. Das Wasser kühlt an heißen Tagen. Wasserverläufe zwischen verschiedenen Becken geben ein beruhigendes Ambiente. Wunderschön wirken Partydekorationen mit Kerzen, die auf dem Wasser des Teichbeckens schwimmen.

Es gibt zahlreiche Konstruktionsmöglichkeiten für wasserdichte Gartenbecken.

  • Vorgefertigte Polyesterbecken haben einige optische Nachteile. Man muss davon ausgehen, dass der Wasserspiegel immer etwas unter dem Beckenrand steht und damit den Blick auf diese Materialien freigibt.
  • Das Gleiche trifft auch auf mit Folie ausgeschlagene Holzkonstruktionen zu. Sie sind eine kostengünstige Alternative, die allerdings auf die Dauer weniger stabil ist.
  • Gemauerte Betonbecken aus wasserundurchlässigen Mörtel und wasserundurchlässigen Putz. Beachten Sie, dass die dünne Putzschicht durch Spannungen im Baustoff feine Risse bekommen kann und dadurch undicht wird.
  • Etwas Besonderes ist ein gegossenes, stabiles Becken aus WU Beton, welches durch und durch dicht ist. Es erfüllt die höchsten optischen Ansprüche und passt zu modernen Gartenanlagen! Der Aufwand für den Bau ist selbstverständlich deutlich höher.

Kleines Betonwasserbecken im Eigenbau

Möchten Sie ein Wasserbecken aus wasserundurchlässigem Beton gießen? Bei Eigenbau-Wasserbecken aus Beton muss im Gegensatz zu Folien- oder Kunststoffbecken auf die Wasserdichtigkeit geachtet werden. Betonbecken sollten nicht auslaufen. Rissbildungen, Frostschäden und Abplatzungen müssen vermieden werden. Wie kann man vorgehen?

Produkt Permacon

Mit Zementmix ein wasserdichtes Betonbecken anlegen

Zementmix ist ein Betondichtmittel, mit dem sich ein vollkommen wasserundurchlässiger Beton anmischen lässt. Ersetzen Sie mit dem Dichtmittel den Anteil Wasser beim Anmischen des Betons und bauen Sie ein komplett wasserdichtes Betonbecken, das absolut leckagesicher ist. Der Vorteil von Zementmix ist, dass der Baustoff „durch und durch“ wasserdicht ist. Sollten Beschädigungen an der Oberfläche auftreten, kann das Becken nicht auslaufen.

  • Bei etwas kleineren Becken und Betontrögen können Sie eine komplette Gießform bauen und das Becken in einem Stück gießen. Verwenden Sie dafür Kunststoffbottiche oder Kübel, die Sie in eine Schalung einsetzen.
  • Bei etwas größeren Becken gießen Sie zuerst die Bodenplatte auf ein stabiles Kiesfundament und bauen eine Schalung für die Seitenwände. Größere Becken kommen nicht ohne die Verwendung von Bewehrungsstahl aus.

Alternativ die Oberfläche eines bestehenden Betonbeckens mit Permacon versiegeln

Die noch unbeschädigte Oberfläche eines bestehenden Betonbeckens kann nachträglich versiegelt werden. Die Versiegelung mit Permacon dringt bis zu 2 cm in den Beton oder Zementputz ein und bildet eine gehärtete, wasserdichte Sperrschicht. Auf diese Weise bekommen Sie ein dichtes Eigenbau-Betonbecken mit langer Lebensdauer. Sollte allerdings die Baustoffoberfläche Risse oder Abplatzungen bekommen, muss die Versiegelung an der beschädigten Stelle erneuert werden.

Ein WU Beton garantiert absolute Wasserdichtigkeit

Gehen Sie absolut sicher. Zementmix lässt den Beton schneller trocknen. Der Beton wird fester. Sammeln Sie Ihre Erfahrungen bei der Verwendung von Zementmix. Beginnen Sie mit einem kleineren Projekt mit wasserundurchlässigem Beton.

Alternativ können Sie ein bestehendes Wasserbecken mit Permacon versiegeln.

Permacon und Zementmix ist in 1; 2,5; 5 und 10 und 25 Liter Verpackungen erhältlich.

Kaufen Sie kleine Mengen zum Testen!