Jeder mit einem Garten, einer Terrasse oder anderen Pflasterungen zu Hause, kennt dieses Ärgernis. Moos- und Algenwuchs auf Ihren Straßenfliesen, Klinkern oder welche Pflasterung Sie auch haben mögen. Grünspan ist ein hässlicher Anblick und außerdem macht er Ihre Fliesen spiegelglatt, wenn es geregnet hat. Was können Sie tun, um Moos zu entfernen und womit halten Sie Moos langfristig fern? In diesem Blog befassen wir uns ausführlich damit, wie Sie Ihre Terrasse moosfrei bekommen. Es scheint ein prächtiges, präventives Mittel zu geben, das hilft, Moos auf Ihren Gartenfliesen zu verhindern.

Was ist Moos eigentlich und warum haftet es an Steinen und Fliesen?

Moos

Die ersten modernen Menschen fingen wahrscheinlich vor rund 200.000 Jahren an, die Erde zu bevölkern, einige Fossilien jedoch sind schon mehr als 400 Millionen Jahre alt. Das nächste Mal, wenn Sie sich über Moos auf Ihren Fliesen ärgern, oder Sie beinahe ausgerutscht sind, ist dies ein schöner Moment, sich diese kleinen Pflanzen etwas näher und mit mehr Respekt anzuschauen. Denn sie überleben an Stellen, an denen normale Pflanzen größte Mühe haben, um überhaupt zu wachsen. Wo beispielsweise Ihr Gras im Garten mit einem zu sauren, harten Untergrund, zu niedrigen Temperaturen, zu viel Nässe oder zu wenig Licht zu kämpfen hat, stört Moos dies alles überhaupt nicht. Moos liebt Schatten, liebt saure Erde, findet zu viel Nässe prima und verträgt hervorragend harten, porösen Untergrund und somit auch Fliesen. Übrigens ist Moos nicht nur unschön auf Fliesen und in eventuell vorhandenen Fugen. Die Fugen können durch die Moose auch angegriffen werden, weil Moose Säuren abgeben, die sich direkt auf den Zement auswirken.

So interessant die biologische Zusammensetzung von Moos auch ist, Sie möchten es nicht überall in Ihrem Garten haben und schon gar nicht auf Ihren Fliesen. Viele Heimwerker suchen deswegen eine effektive Methode, Moos von ihren Fliesen zu entfernen und schließlich auch langfristig von ihren Fliesen fernzuhalten. Eine Terrasse moosfrei zu halten gehört da auch dazu.

Moosentfernung – Fliesen und die Terrasse moosfrei machen

Lassen Sie uns einmal damit beginnen, bestehendes Moos von Ihren Fliesen zu entfernen. Das ist gar nicht so einfach, denn Moos ist, wie erwähnt, eine zähe Pflanze. Dennoch gibt es ein paar Möglichkeiten Oberflächen wie beispielsweise Ihre Terrasse moosfreizu bekommen.

Sehr effektiv sind altmodische und unschädliche Reinigungsmittel wie grüne Seife und Reinigungsessig. Es wird auch noch ab und zu Streu- oder Küchensalz verwendet, um den Grünspan zu entfernen. Diese sollten Sie jedoch nur an Stellen durchführen, wo keine weiteren Pflanzen wachsen, denn auch sie haben Probleme mit dem vielen Salz. Zudem sollten Sie es auch nicht bei Fliesen mit einer Beschichtung verwenden, weil bei diesen Fliesen die Deckschicht vom Salz angegriffen wird.

Auch Biotex grün wird noch gelegentlich angewandt, nur ist das Reinigungsmittel schon weniger umweltfreundlich als die zuvor genannten Haus-. Garten- und Küchenmittel. Verwenden Sie auf keinen Fall Chlorwasser für die Reinigung Ihrer Terrassenfliesen. Chlor ist besonders aggressiv und sehr umweltschädlich. Alle umliegenden Pflanzen, Gras und sonstiger Bewuchs werden mit den schädlichen Folgen des Chlorwassers, das in der Erde landet, belastet.

Neben den obenstehenden Mitteln ist auch der Hochdruckreiniger eine effektive Methode, Moos und andere grüne Ablagerungen zu entfernen. Das ist auch eine gute Anwendungsmöglichkeit um Ihre Terrasse moosfreizu machen. Passen Sie jedoch auf, denn der Wasserdruck von rund 200 Bar reinigt Ihre Terrasse, macht aber gleichzeitig die Deckschicht der Fliesen poröser und die Oberfläche rauer, wodurch auch Moose, Algen und anderer Schmutz schneller wieder zurückkommen können.

Verhindern von Moos und Grünspan auf Ihren Gartenfliesen

Algen

Wenn Ihre Terrassenfliesen und andere Pflasterungen gereinigt sind, möchten Sie anschließend verhindern, dass der Grünspan schnell wieder zurückkommt. Dafür gibt es glücklicherweise eine Lösung. Das Imprägniermittel Oppercon bildet auf Fliesen, Mauerwerk und anderen steinartigen Baumaterialien einen unsichtbaren, wasserabweisenden Schutzfilm, mit dem auch der Wuchs von Algen, Schimmel und Moos effektiv verhindert wird.

Oppercon ist ein Hydrophobierungsmittel, das aus natürlichen Ingredienzienzusammengesetzt ist. Es ist nicht giftig, umweltfreundlich und Sie können Oppercon gefahrlos in der Umgebung Ihres Gartens und Ihrer Terrasse anwenden. Oppercon bildet bis in ca. 5 mm Tiefe in Ihren Fliesen eine wasserabweisende Beschichtung um jedes Materialkörnchen und an den Wänden jeder Pore. Diese Fliesenbeschichtung wird nicht abschuppen, abblättern oder reißen und die Schutzschicht bleibt deswegen langanhaltend intakt.

Sie können Oppercon auf größeren Oberflächen mit einer Niederdruckspritze auftragen. Kleinere Stücke können prima mit einem Pinsel oder einem Farbroller bearbeitet werden. Sie können es anwenden, wenn die Fliesen handtuchtrocken sind und nach der Behandlung sind Ihre Fliesen nach ca. 12 Stunden trocken und für längere Zeit perfekt, wasser-, algen- und moosabweisend.

Oppercon
Bestelle Oppercon jetzt!

Oppercon

  • Sehr sparsam in der Anwendung: 1 Liter reicht für 8 m.
  • Erhältlich in 1 / 2,5 / 5 / 10 / 25 Liter.