WU-Beton - Was ist das?

Unter WU-Beton verstehen man einen wasserundurchlässigen Beton, bzw. einen Beton mit einem hohen Wassereindringwiderstand. Dieser Beton wird im großen Maßstab für industrielle Baumaßnahmen eingesetzt, bei denen die Wasserundurchlässigkeit besonders wichtig ist. Beispielsweise werden Betonwasserbehälter, Badebecken und Staumauern aus dieser Betonart gebaut. Bodenplatten aus WU-Beton schützen Gebäude vor eindringendem Grundwasser.

Es gibt WU-Betone in 4 verschiedenen Betondichtigkeitsklassen, die unterschiedliche Verwendungszwecke erfüllen können.

Eigenschaften des WU-Betons

Ein WU-Beton kann kein Wasser aufnehmen und auch nicht durchlassen. Wie erreicht man diese besondere Baustoffeigenschaft? Beim Anmischen des Betons werden den Komponenten bestimmte Zusatzmittel beigefügt, die den Baustoff derartig verdichten, dass eine Kapillarbildung und damit die Entstehung der Wassertransportwege im Beton verhindert wird.

Der wasserundurchlässige Beton, bzw. der WU-Beton verhindert aber auch das Eindringen von Ölen, Fetten und Säuren. Diese Flüssigkeiten können die Barriere nicht passieren. Im Vergleich zu einer Betonversiegelung bietet ein WU-Beton den Vorteil, dass auch nach einer Oberflächenbeschädigungen der Baustoff insgesamt wasserundurchlässig bleibt.

Einen 100 % wasserdichten Beton gibt es allerdings nicht. Um das zu erreichen, ist noch eine zusätzliche Betonversiegelung notwendig.

Mit Zementmix WU-Beton selbst herstellen

Einen fertig gemischten WU-Beton kann man kaum kaufen. Als Heimwerker können Sie für kleinere Projekte daheim einen wasserdichten Beton mit einem Zuschlagstoff selbst anmischen.

Zementmix ist ein Dichtmittel, das eine optimale Wasserunduchlässigkeit des Betons garantiert. Es eignet sich zum Herstellen von wasserundurchlässigen Betonen, aber auch für Betonmörtel, Estriche und Putze im Heimwerkerbereich. Zementmix ersetzt den Wasseranteil beim Anmischen und funktioniert tiefenhydrophob, indem alle Teilchen des Betons miteinander verbunden werden.

Zementmix ist einfach zu verarbeiten. WU-Betone müssen sorgfältig angemischt werden. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie beim ersten Mal eine Probemischung zum Testen vornehmen. Auf diese Weise bekommen Sie ein gutes Gefühl für das Arbeiten mit Zementmix. Nur das exakte Mengenverhältnis aller Betonkomponenten garantiert eine optimale Wasserdichtigkeit. Je nach Umfang der Betonarbeiten kann die notwendige Menge im Online-Shop von Ecoform bestellt werden.

Aus WU-Betonen können Sie wasserdichte Böden, Bodenduschen, Küchenspülen, Wasserbecken und Gartenskulpturen fertigen.

Für eine hundertprozentige Dichtheit empfehlen wir eine zusätzliche Betonversiegelung mit Permacon.

Materialbedarf für WU-Beton

  1. Zement: Das feingemahlene Bindemittel (besteht hauptsächlich aus Kalziumhydrogensilikat) bildet die plastische Masse.
  2. Bausand, Kies: Die Gesteinskörnung bestimmt die Festigkeit und weitere Eigenschaften des Betons.
  3. Zementmix: Das Betondichtmittel ersetzt den Wasseranteil. Sie benötigen kein zusätzliches Wasser zum Herstellen des wasserdichten Betons.

Wie Sie WU-Beton mit Zementmix herstellen

  • Benutzen Sie immer saubere Materialien und Werkzeuge, jede Verschmutzung vermindert die Qualität des Betons.
  • Zuerst müssen Sie die trockenen Komponenten – Zement und Zuschläge (Kies, Sand, Schotter, Splitt) – gut miteinander vermischt.
  • Danach können Sie das Betondichtmittel Zementmix hinzufügen.
  • Es folgt ein gründlicher Mischvorgang. Lassen Sie sich bei Ihren Arbeiten nicht unterbrechen.
  • Mischen Sie übrigens nie mehr Beton an, als Sie in einem Arbeitsgang verarbeiten können, damit das Austrocknen verhindert wird.
  • Der Trocknungsprozess mit Zementmix geht etwas schneller als mit normalem Wasser.

Starten Sie mit einem selbst hergestellten WU-Beton Ihr nächstes Heimwerkerprojekt. Das Ergebnis wird Sie faszinieren!

Werkzeuge

  • Um Beton herzustellen, benötigen Sie einen Mörtelkübel und bei größeren Mengen einen Betonmischer.
  • Bei kleinen Mengen empfehlen wir eine Maurerkelle oder vorzugsweise einen Betonmixer zum Mischen.

Arbeitsschutz

Arbeitskleidung, Handschuhe und Brille geben Ihnen bei Betonarbeiten den notwendigen Schutz. Nach Augenkontakt sollten Sie Ihre Augen gründlich mit Wasser ausspülen.

Zementmix

  • Zementmix ersetzt den Wasseranteil beim Anmischen von Beton, Zement und Mörtel.
  • Erhältlich in 1 / 2,5 / 5 / 10 / 25 Liter-Gebinden
  • Lebenslange Garantie.